In Ear Löffelglocke (Folge 26)

Benötigt wird

Experiment

Zuerst nimmt man das Geschenkband und knotet es so an einen Löffel, dass zwei gleichlange Enden entstehen. Der Löffel hängt also an einem Knoten in der Mitte des Geschenkbandes. Nun wickelt man sich jeweils ein Ende des Geschenkbandes um einen Zeigefinger und steckt sich dann die Zeigefinger in die Ohren. Hierbei +ist darauf zu achten, dass das Geschenkband gespannt bleibt.

Schlägt man nun den Löffel zum Beispiel an einem Tisch an, so hört sich das an als würde eine große Glocke angeschlagen.

Man kann das Experiment mit verschieden großen Löffeln variieren.

Warum?

Der Ton, welchen man hört ist die Eigenschwingung des Löffels. Der Löffel vibriert nach dem Anschlagen so, wie es eine Stimmgabel auch tut und diese Schwingung wird durch das Geschenkband zu den Fingern +geleitet - wie bei einem Dosentelefon - und von dort durch den Knochen ins Ohr.

Da im Ohr nur ein kleines Luftvolumen vorhanden ist, und dieses auch noch im Ohr eingeschlossen ist, wird die Schwingung des Fingers sehr gut auf das Trommelfell übertragen.

Weitere Informationen

Bilder

Tags: