Es gibt Reis, baby (Folge 60)

Benötigt wird

Experiment

Versuch Versuch A

In die leere Plastikflasche wird mittels Trichter Reis eingefüllt bis die Flasche voll ist. Der Schaschlikspieß wird in den Reis in der Flasche gesteckt, bis nur noch zwei bis 3 cm des Spießes aus der Flasche schauen.

Versuch Versuch B

In die leere Plastikflasche wird mittels Trichter Reis eingefüllt bis die Flasche voll ist. Dabei muss der Reis durch schütteln komprimiert werden und gegebenenfalls weiterer Reis nachgefüllt werden. Diese Schritte müssen mehrfach ausgeführt werden, bis der Reis durch das Schütteln nicht weiter verdichtet werden kann und die Flasche voll mit Reis ist.

Nun wieder den Schaschlickspieß wie bei Versuch A in den Reis in der Flasche stecken.

Warum?

Dadurch das der Reis in Versuch B maximal verdichtet wurde, kann der Reis dem Spieß nicht mehr dadurch ausweichen, dass er in Hohlräume rutscht (wie bei Versuch A), sondern er wird zur Seite an den Flaschenrand gedrückt. Die Flasche drückt ihrerseits zurück auf den Reis und der auf den Spieß, so dass die Flasche am Spieß hochgehoben werden kann.

Weitere Informationen