Burn Motherfu**** burn! (Folge 73)

Benötigt wird

Experiment

Teil-Experiment 1: Rauchfarbe

Teil-Experiment 2: Eine Kerze, zwei Flammen

Teil-Experiment 3: Kerzenfernzündung

Warum?

Wenn man sich die Kerzenflamme anschaut, sieht man, dass nicht der Docht brennt, sondern etwas um den Docht herum. Der Docht brennt nur kurz am Anfang, bis genug Wachs geschmolzen ist. Dieses flüssige Wachs steigt dann im Docht auf, wo es noch heißer ist und verdampft. Dieser Wachsdampf brennt dann. Wachs besteht aus zum großen Teil Kohlenwasserstoff-Gruppen. Diese werden beim Verdampfen aufgebrochen und es entstehen brennbare Radikale ("irgendwelche C-H-Gruppen") sowie Kohlenstoff. Man ann an den verschiedenen Färbungen der Flamme erkennen, wo was passiert. Kohlenstoff entsteht erst im oberen Teil der Flamme.

Teil-Experiment 1: Rauchfarbe

Das kann man sehen, wenn man ein Gitter nimmt. Je nachdem, wie hoch man das Gitter in die Flamme hält, ist die Farbe des Dampfes unterschiedlich. Hält man das Gitter relativ weit unten in die Flamme, ist der Dampf, der durch das Gitter kommt weißlich, da er größtenteils aus Wachsdampf besteht (Bild). Hält man es weiter hoch, wird der Dampf immer dunkler, da sich mehr Kohlenstoff bildet (Bild).

Teil-Experiment 2: Eine Kerze, zwei Flammen

Wenn man das Gitter in den Bereich hält, wo der Wachsdampf durchkommt, kann man den Wachsdampf über dem Gitter wieder anzünden. Dann hat man eine Flamme über und eine unter dem Gitter (Bild). Bei der Flamme über dem Gitter brennt nur der Wachsdampf.

Teil-Experiment 3: Kerzenfernzündung

Wenn man die Kerze auspustet, sieht man eine Rauchfahne. Das ist kein Rauch, sondern der Wachsdampf. Mit etwas Glück kann man diesen Dampf wieder anzünden und es zündet zurück bis zum Docht und die Kerze geht wieder an (Video). Die Flamme läuft den Wachsdampf wie eine Zündschnur entlang zurück bis zum Docht.

Weitere Informationen

Rahmenplan-Bezug (Brandenburg)